22.) Gottes Mühlen….


Bereits 2016 bin ich vom Verein der Landeskirche ausgetreten, was natürlich mit einem Beitrag verbunden war. Aber das war es mir wert, seitdem fühle ich mich befreit und auf dem richtigen Weg. Habe auch im selben Jahr eine freie evang. Kirchengemeinde gefunden. Da gibt es keine Heuchler, Schleimer oder Scheinheiligen. Alle richten ihr Leben nach der Bibel aus und genauso sollte es auch sein. Also nichts mit Homo-Ehen usw.

Schade, dass sich manche Menschen nach dem kurzen, irdischen Ableben alles verderben, da sie auf Satans Spuren wandeln. Aber sie werden ihre Strafen erhalten und das wird für sie sehr schmerzhaft sein. Das bedeutet wahrscheinlich auch, dass sie ihre Lieben danach nie wiedersehen werden. Gott hat jedem einzelnen Menschen die Entscheidungsfreiheit gegeben, sich für oder gegen ihn zu entscheiden. Einen Mittelweg gibt es nicht. Natürlich sind wir Menschen nicht fehlerfrei, verstossen gegen das eine oder andere Gebot. Man sollte das jedoch wieder gutmachen. Wenn einer dem anderen ein Brot stiehlt, sollte er ihm in den nächsten Tagen dafür etwas anderes zum Essen zukommen lassen. Obwohl dies nur ein kleiner Vergleich ist, denn heutzutage geht es um viel mehr, als um ein Brot. Aber Gott sieht in das HERZ eines jeden Einzelnen. Er weiss ob der Mensch seine Sünden bzw. Taten bereut, bzw. diese auch wieder gutmacht. Da haben Heuchler keinerlei Chance. Dass wir in der Endzeit leben, sollte jedem bewusst sein! Gott möchte nicht, dass jemnad verloren geht. Aber jeder darf dies selber entscheiden. Den Verlorenen wird es fürchterlich ergehen, da kann man nichts, als Mitleid haben. Man muss nur die Bibel lesen, vor allem auch die Offenbarung, da ist alles hinterlegt.

Denn wir alle müssen vor dem Richterstuhl des Christus offenbar werden, damit jeder empfange, was er in dem Leib getan hat, nach dem er gehandelt hat, es sei Gutes oder Böses“ (2. Korintherbrief, Kapitel 5, Vers 10).

Habe meine Geschichte auch kurz dem Pastor erzählt und paar anderen Leuten aus der Kirchengemeinde. Ohne irgendwelche Namen oder Orte zu nennen, da sie die betreffenden Personen sowieso nicht kennen. Sie gaben mir den Rat, zu verzeihen, mich nicht zu rächen. Denn Gott wird sich für mich rächen! Ich sagte, ich habe keine Rachegefühle, da ich es genauso sehe. Obwohl ich damals die Bibelstellen dazu nicht kannte (z.B. Römer 12.17 und 19)

Mir wurden dazu auch einige Bibelstellen empfohlen, z.B. Psalm 94 oder auch die Bergpredigt. Bzw. auch die Seligpreisungen (Lukas 6, ab Vers 20). Lese jetzt noch mehr in der Bibel, als vorher. Daraus ziehe ich meine Kraft und vertraue auf Jesus.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s